Telefonanlagen

Telefonanlagen Siemens

Beratung, Planung und Installation von Telefonanlagen der Firma Siemens bzw. Unify

Die Siemens HiPath 3300 (3350) und 3500 (3550) Serie

Diese Modelle sind sehr verbreitet und befinden sich in vielen Unternehmen im Einsatz. Die HiPath 3300 und 3500 sind 19" Telefonanlagen für den kompakten Einbau in einem 19" Schrank. Die HiPath 3350 und 3550 für die Wandmontage. Der Unterschied der HiPath 3300 und 3500 besteht nur in der maximalen Ausbaustufe von Baugruppen. In den Funktionen und in der Administration sind alle genannten Modelle identisch. Unter Wikipedia finden Sie genaue Details zu der HiPath.

IP-Anschluss Telekom Umstellung

Seit 2016 werden Kunden von Telefonanlagen-Dienstleistern (auch Telekom) angesprochen das die "alte" Telefonanlage für die neuen Anschlüsse nicht verwendet werden können. Es werden häufig auch komplett neue Telefonanlagen angeboten. Jede HiPath oder nicht VoIP fähige Telefonanlage kann trotz der Umstellung weiter betrieben werden. Hierzu ist lediglich ein Gateway notwendig der von den Kosten nur ein Bruchteil einer neuen Telefonanlage entspricht.

Bei einem Mehrgeräteanschluss kann schon eine handelsübliche Fritzbox als Gateway eingesetzt werden. Bei den kommenden IP-Anschluss der Telekom für Anlagenanschlüsse wird ein Gateway mit 4 S0 Anschlüssen dazwischengeschaltet. Die kosten des Gateways für 8 Leitungen liegen bei ca. 400 Euro und werden auch von der Telekom selber angeboten. Bisher wurden den Kunden aber immer mitgeteilt, dass die Telefonanlage nicht weiter betrieben werden kann. 

Warum eine HiPath

Aktuelle Telefonanlagen bieten heute weit mehr Funktionen als eine HiPath. Aus meinen Erfahrungen mit Kunden die auf Wunsch ein aktuelles Modell von Unify erworben haben, stelle ich jedoch fest, dass die erweiterten Funktionen nicht verwendet werden. Letztlich nutzen kleine und mittelständische Unternehmen die Telefonanlage zum Telefonieren, Vermittlen und evt. eine Konferenzschaltung. Somit reichten die Funktionen einer HiPath völlig aus. Das System wird zwar von Siemens nicht mehr vertrieben oder betreut, aber genau das ist der Vorteil für kleine und mittelständische Firmen. Da viele Firmen ihre Telefonanlage leasen, erhalten diese nach Ablauf immer das neuste Modell, die "alte" Anlage wird entsorgt. Von 2003 bis heute habe ich bei keinem Kunden ein defekt der Hardware zu beklagen. Die Anlagen laufen über Jahre sehr stabil und zuverlässig. Somit habe ich Kunden mit einer Siemens-Anlage ausgestattet zum einmaligen Kaufpreis was vorher die Leasing-Rate von einem Jahr betrug. Sie erhalten eine stabile und zuverlässige Telefonanlage zu einem günstigen Preis.

Warum keine HiPath

Die HiPath lässt sich mit Baugruppen erweitern die auch in großer Anzahl verfügbar sind. Im Bereich VoIP werden aber Lizenzen benötigt die nur noch schwer bis gar nicht zu bekommen sind. Hier wäre eine günstige Siemenes HiPath nicht sinnvoll und man sollte auf aktuelle Modelle wie die Unify OpenScape Business ausweichen. Auch diese Telefonanlagen planen und installiere ich. Gerade bei Firmen mit mehreren Standorten setze ich eine gebrauchte Unify OpenScape Business ein um die VoIP-Systemtelefone über VPN an der Telefonanlage zu betreiben. 

Sie benötigen eine Telefonanlage oder möchten Ihre bestehende Telefonanlage für IP vorbereiten

Seit über 10 Jahren installieren ich Telefonanlagen der Firma Siemens bzw. Unify von 5 bis 50 Teilnehmern in verschiedenen Ausführungen je nach Anforderung. Hierzu zählt auch die Vernetzung der Teilnehmer von zwei Standorten über VPN mit einer VoIP fähigen Telefonanlage wie auch die Anbindung an verschiedene Türsprechanlagen.

Sollten Sie Fragen oder mehr Informationen zu meinen Telefonanlagen  wünschen, können Sie sich gerne unter Kontakt an mich wenden.